Trockene Haut im Gesicht

Trockene Haut im Gesicht plagt viele – nicht nur in den kalten Wintermonaten. Dabei mangelt es trockener Haut an Feuchtigkeit. Dies liegt nicht daran, dass der Körper an sich über zu wenig Wasser verfügen würde. Vielmehr liegen die Ursachen für trockene Haut im Gesicht in zwei grundsätzlichen internen und externen Faktoren.

Bei trockener Haut empfehlen wir:

Zwei Faktoren für trockene Haut im Gesicht

Der interne Faktor betrifft die Funktionsfähigkeit der Zellen. Wenn diese nicht mehr gegeben ist, ist die Haut nicht mehr in der Lage, das Wasser zu den Zellen zu transportieren. In diesem Fall helfen Phytosterole, Lecithine, Vitamine zur Wiederherstellung der Grundfunktionen.

Der externe Faktor betrifft die Verdunstung auf der Haut. Gerade in trockenen Zeiten oder Regionen ist die Haut mit dem „Nachschub“ von Wasser aus tieferen Hautschichten überfordert. Hier helfen so genannte Cream Oils, denn sie binden das Wasser und verhindern dadurch eine vorzeitige Austrocknung.

Übrigens: Häufig werden Trockenheit und unzureichende Elastizität der Haut in der Wahrnehmung vermischt. Im Falle der fehlenden Elastizität helfen immer leichte Öle, denn sie sorgen automatisch auch für eine gesunde Rückfettung der Haut.

X